Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 7. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


Rückschritte beim aktiven Fluglärmschutz - Belastungssituation spitzt sich drastisch zu -

Senat und Lärmschutzbeauftragte verschließen Augen und Ohren.

Am Mittwoch (08.11.17) werden in der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft die jährlichen Berichte von Senat und Fluglärmschutzbeauftragte (Drs. 21/10688) zur Entwicklung der Fluglärmsituation und zur Umsetzung des 16-Punkte-Plans zur Reduzierung der luftverkehrsbedingten Belastungen durch den Betrieb des innerstädtischen Verkehrsflughafens „Helmut Schmidt“ vorgelegt. Die Bürgerinitiativen für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein (BAW) haben mit einer umfassenden Stellungnahme auf die Berichte von Senat und Fluglärmschutzbeauftragte reagiert.
 
Die BAW weist eindringlich darauf hin, dass die Hamburgische Bürgerschaft einvernehmlich dem regierenden Senat im April 2014 mittels des 10-Punkte-Plan 
(Drs. 20/11593) und mit inhaltlicher Ergänzung und Präzisierung im Januar 2015 durch den 16-Punkte-Plan (Drs. 20/14334) klare Bewertungsmaßstäbe zur Belastungsreduzierung aufgegeben hat, dafür Sorge zu tragen, dass eine sehr strenge Einhaltung der Betriebszeiten sicher gestellt wird und dass gegenüber den Fluggesellschaften auf eine weitere Reduzierung der Verspätungen und Ausnahmen hingewirkt wird. Das Fluglärmschutzbeauftragtengesetz vom Juli 2016 gehört zu den Errungenschaften. Hierin ist festgehalten, dass der Fluglärm zu bekämpfen ist.

Trotz Zusagen an die betroffenen Bürgerinnen und Bürger in den An- und Abflugschneisen, dass etwas getan wird, um die unhaltbaren luftverkehrsbedingten Belastungen zu verringern, steigen die relevanten Belastungskennzahlen seit 2014 immer weiter an. Hierüber soll die Bürgerschaft mittels der Jahresberichte informiert werden. Aber - Senat und Lärmschutzbeauftragte erweisen sich als Teil des Problems:

„Beim Lesen der Drucksache wird rasch deutlich, dass der regierende Hamburger Senat weiterhin versucht, das Fluglärmproblem möglichst zu bagatellisieren. Der Senatsbericht offenbart den Stillstand und teilweise sogar Rückschritt beim aktiven Fluglärmschutz“, so Martin Mosel, Sprecher der Bürgerinitiativen für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein (BAW).

„Bereits heute wissen wir, dass das laufende Jahr 2017 das lauteste Fluglärmjahr seit der Jahrtausendwende werden wird. Die Anzahl an nächtlich verspäteten Starts und Landungen außerhalb der offiziellen Betriebszeit befindet sich auf einem absolutem Höchststand. All das ist den Verantwortungsträgern in den Fachverwaltungen und im Senat bekannt. Jedoch finden sie mit keiner Silbe in den Berichten des Senats und ihrer Fluglärmschutzbeauftragten Erwähnung“, fasst Mosel die berechtigte Kritik an der Drucksache zusammen.

Die BAW appelliert an die Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft, den Bericht des Senats und der Fluglärmschutzbeauftragten nicht bloß zur Kenntnis zu nehmen, sondern eindeutig festzuhalten, dass die Umsetzung der Bürgerschaftlichen Ersuchen (10-Punkte-Plan und 16-Punkte-Plan) bisher mangelhaft bis ungenügend ist. Der Senat und die Fluglärmschutzbeauftragte sind aufzufordern, endlich wirksame Maßnahmen zur Belastungsreduzierung umzusetzen. Hierzu zählt insbesondere die deutliche Reduzierung der nächtlichen Linien- und Touristikflüge in der Zeit der gesetzlichen Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr.

„Am Beginn und Ende aller Bemühungen muss die wertschätzende Anerkennung der besonderen Betroffenheit der Bürgerinnen und Bürger stehen. Dies ist ein maßgeblicher Akt der sozialen Gerechtigkeit. Bisher muss man den Eindruck gewinnen, dass für den Senat und die Fluglärmschutzbeauftragte nicht der Fluglärm das Problem darstellt, sondern die Bürgerinnen und Bürger, die sich zu Recht über die bestehenden Missstände beschweren. Über die Anzahl und Herkunft der Beschwerden wird genauestens Buch geführt, die gravierende Entwicklung der wesentlichen Belastungskennzahlen findet in der vorgelegten Drucksache dagegen nur unzureichend Erwähnung“, schließt Mosel seine Kritik ab.

Aktuell sind 615 Leser und keine Redakteure online

club65

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0039.jpg
Die Meiers haben Zwillinge bekommen. Als die Mutter heimkommt, wird sie von Klein Robert begrüßt. "Ich habe der Lehrerin von einem neuen Brüderchen erzählt, und habe drei Stunden freibekommen!" jubelt er. "Warum hast du denn nicht gesagt, dass es zwei sind?" will die Mutter wissen. "Ich bin doch nicht blöd," ruft er, "den anderen heb ich mir für nächste Woche auf!"

171101 henneberg buehne 02

rubrikenueberschriften-termine

  • 171126-wsv.jpg
  • 171128-riff.jpg
  • 171129-kkw.jpg
  • 171130-wdg.jpg
  • 171202-kkw.jpg
  • 171202-wsv.jpg
  • 171203-volksmarkt.jpg
  • 171226-riff.jpg
  • 171231-riff.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Fr. 24. Nov., 00:00 - 00:00
-G- Philosophisches Wochenendseminar in Sankelmark
Fr. 24. Nov., 09:30 -
Vorlesetag mit Andreas Dressel
Eltern-Kind-Zentrum, Tegelsbarg 2h
Fr. 24. Nov., 17:00 -
Stadtteildialog Meiendorf
Rogate Kirche, Wildschwanbrook 5
Fr. 24. Nov., 20:00 -
Konzerte Junger Künstler im Spiekerhus
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
Fr. 24. Nov., 20:00 -
La Kejoca - Konzert
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Fr. 24. Nov., 21:00 -
Les Hommes du Swing
Club Riff, Kattjahren 1a
Sa. 25. Nov., 00:00 - 00:00
-G- Philosophisches Wochenendseminar in Sankelmark
Sa. 25. Nov., 11:00 - 17:00
Adventsbasar
Gemeinde Heilig Kreuz, Farmsener Landstraße 181
Sa. 25. Nov., 16:00 -
Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 25. Nov., 18:00 -
Internationale Orgelvirtuosen in Großhansdorf
Auferstehungskirche Großhansdorf, Alte Landstraße 20
So. 26. Nov., 08:00 -
Tagesausflug mit der SPD Hummelsbüttel nach Schwerin
So. 26. Nov., 10:00 - 17:00
21. Weihnachtsmarkt im Walddörfer Sportforum
WSV, Halenreie 32-34
So. 26. Nov., 11:00 -
20. Bergstedter Kunsthandwerkermarkt
Senator-Neumann-Heim,Heinrich-von-Ohlendorff-Str. 20
So. 26. Nov., 11:00 - 13:00
Adventsbasar
Gemeinde Heilig Kreuz, Farmsener Landstraße 181
So. 26. Nov., 13:00 - 17:00
Weihnachtsbasar im BiM
BiM, Saseler Str. 21
So. 26. Nov., 18:00 -
Axel Zwingenberger im Museumsdorf
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
So. 26. Nov., 18:00 -
Mozart-Requiem zum „Ewigkeitssonntag“
Kirche am Rockenhof
Mo. 27. Nov., 18:00 -
Lichtbildervortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 27. Nov., 18:00 - 19:30
Adventsgestecke selber basteln
BiM, Saseler Str. 21
Mo. 27. Nov., 19:00 -
SPD - Einladung zur Bürgersprechstunde
„Landhaus Ohlstedt“, Alte Dorfstraße 5
Di. 28. Nov., 15:00 -
Bilderbuchkino: „Die Prinzessin auf der Erbse“
Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1
Di. 28. Nov., 18:00 -
Letzte Hilfe Kurs
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Di. 28. Nov., 19:30 -
„Rostow Donkosaken“ in der Parkresidenz Alstertal
Parkresidenz Alstertal, Karl-Lippert-Stieg 1
Di. 28. Nov., 20:00 -
Blues-Jam im Riff
Club Riff, Kattjahren 1a
Mi. 29. Nov., 16:00 - 18:00
„Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“
Dienstleistungszentrum Rahlstedt, Rahlstedter Straße 151-157
Mi. 29. Nov., 19:00 - 20:30
Religions-Philosophie
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mi. 29. Nov., 19:00 -
Lesung im BiM
BiM, Saseler Str. 21
Mi. 29. Nov., 19:00 -
Kirche stellt sich selbst in Frage – Stiftungsgespräch am Rockenhof
Gemeindesaal am Rockenhof
Mi. 29. Nov., 19:30 -
Lesung in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Do. 30. Nov., 16:00 -
Bilderbuchkino: „Die Prinzessin auf der Erbse“
Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1
Do. 30. Nov., 17:30 - 19:30
Jazzdämmerschoppen in der Parkresidenz Alstertal
Parkresidenz Alstertal, Karl-Lippert-Stieg 1
Do. 30. Nov., 19:00 -
Rostow Donkosaken in der Parkresidenz Rahlstedt
Parkresidenz Rahlstedt, Rahlstedter Str. 29
Do. 30. Nov., 19:00 - 21:00
Infoabend für Eltern der 4. Klassen
Walddörfer Gymnasium, Im Allhorn 45
Do. 30. Nov., 19:30 -
Vortrag „Die Unterwasserwelt des Mittelmeeres - Der Nationalpark Kornati in Kroatien"
Haus der Natur, Bornkampsweg 35
Fr. 01. Dez., 12:00 - 14:00
Mobile Problemstoffsammlung
Buchenring 61-63

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

12-11-2017

Puppenstube zu verkaufen

Puppenstube, 3 Zimmer mit Licht und Klingel. Ca 1950 gebaut, mit viel Zubehör. VB 150,00€, TEL 040 678 20 84

Weiterlesen ...

10-11-2017

Reinigungskraft für Treppenhausreinigung gesucht

(G) Wir suchen ab sofort für die Treppenhausreinigung eine motivierte Reinigungskraft in Teilzeit für Hamburg Gebiet Volksdorfer Damm. Bewerbung: Musterknaben eG, Julius-Leber-Str. 1, 38228 Salzgitter, Jessica.Roeder@musterknaben-eg.de, 05341-2969701.

Weiterlesen ...

01-04-2015

Plätze frei beim Club65

(G) Der Club65, der Volksdorfer Computerclub für alle ab 50, hat zurzeit Plätze frei. Drei Stunden pro Woche lernen, klönen und Erfahrungen austauschen! Näheres unter 609 502 37 oder www.club65.de.

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

042-Schliesse die Augen

Das Zitat der Woche, illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
A
hrensburger Weg 100
22359 Hamburg

Telefon
040 - 603 16 81

Fax
040 - 609 112 32

eMail
redaktion@volksdorf-journal.de

Zum Seitenanfang