Terminkalender

Benefizvortrag über die Generation der Kriegsenkel
Mittwoch, 28. Juni 2017, 19:30

Unterstützung für traumatisierte Flüchtlingskinder
Benefizvortrag über die Generation der Kriegsenkel
Hamburg. Im Rahmen einer Benefizaktion zugunsten traumatisierter Flüchtlingskinder laden die Malteser am Mittwoch, 28. Juni um 19:30 Uhr in die Ohlendorff’sche Villa nach
Hamburg-Volksdorf ein. Dort wird Autorin Anne-Ev Ustorf wird aus ihrem Buch „Wir Kinder der Kriegskinder“ lesen.
Sie beschreibt das Lebensgefühl einer Generation, deren Eltern den zweiten Weltkrieg als Kinder mit Zerstörung, Flucht und Vertreibung erlebt haben. Die so genannten Kriegsenkel,
die heute zwischen 30 und 50 Jahre alt sind, erlebten unterschwellig das (verdrängte) emotionale Leid, das ihre Eltern, die in den Kriegsjahren geboren und aufgewachsen sind,
erfahren haben. In ihrem Vortrag beleuchtet Ustorf, 1974 geboren, die Verhaltensweisen jener Jahrgänge vor dem jeweiligen familiären und biografischen Hintergrund und bringt
durch den Krieg entstandene Traumatisierungen, die bis heute nachwirken, zur Sprache. Anne-Ev Ustorf studierte Geschichte und schreibt als freie Journalistin regelmäßig für
Magazine und überregionale Tageszeitungen, wie u.a. für die Süddeutsche Zeitung, den Spiegel oder Psychologie Heute.
Der Eintritt zu der Kooperationsveranstaltung der Malteser und der Ohlendorff’schen Villa ist frei, um Spenden wird gebeten. Diese werden für die Behandlung traumatisierter
Flüchtlingskinder in der Malteser Erstaufnahme-Einrichtung Neuer Höltigbaum in Hamburg-Rahlstedt verwendet. Anmeldungen zum Benefizvortrag über den Malteser
Hilfsdienst, unter Tel.: 040 20 94 08-33 oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Veranstaltungsort: Ohlendorff’sche Villa (Bibliothek), Im Alten Dorfe 28, 22359 Hamburg

Ort Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Zum Seitenanfang