Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon-email info icon epaper


190211 durgol Fruehjahrsputzstudie Infografik

(ots) - Mit steigenden Temperaturen löst sich nicht nur die Natur von den Überresten des kalten Winters, um sich in ein farbenfrohes Gewand zu hüllen. Landauf und landab machen sich auch die Menschen an den obligatorischen Frühjahrsputz, um ihr Zuhause wieder strahlen zu lassen. Doch wie ist es tatsächlich um das Großreinemachen bei den Deutschen bestellt? Wird der Frühjahrsputz als symbolischer Neuanfang gesehen und mit Freude erledigt oder ist die Hausarbeit leidige Pflicht, die man nur allzu gerne abgeben würde? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert die Frühjahrsputzstudie* von durgol, dem bewährten Qualitätsführer von Entkalkungsmitteln, und wirft dabei einen vergleichenden Blick zu den Nachbarn aus Österreich und der Schweiz. In Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Marktforschungsinstitut Marketagent.com befragte durgol 2.400 Personen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu ihren Putzgewohnheiten.

Putzen als Spaßgarant?

Knapp ein Viertel der Deutschen (24%) hat Spaß an der Hausarbeit, bei 20- bis 39-Jährigen sind es sogar 33%. 20% der Befragten gaben an, beim Putzen zu entspannen - ganz ähnlich sehen es die Nachbarn aus der Schweiz (18%). In Österreich finden hingegen nur 14%, dass Saubermachen eine entspannende Wirkung hat.

Keiner putzt so gut wie ich: Nur 2% der Deutschen lassen saubermachen So aufwendig die Hausarbeit auch sein mag: Die meisten Deutschen verzichten auf externe Putzhilfe. Nur 2% der Befragten gab hier an, eine Haushaltshilfe zu beschäftigen. In Österreich gönnen sich 7% und in der Schweiz sogar 9% aller Haushalte eine helfende Hand. Auffallend: Wer in Deutschland eine Putzhilfe angestellt hat, beschäftigt diese in 47% der Fälle für mehr als vier Stunden in der Woche, in der Schweiz sind es dagegen nur 20% und in Österreich sogar lediglich 18%.

Die Gründe gegen eine professionelle Reinigungskraft sind vielfältig: 35% der Deutschen wollen kein Geld für die Dienstleistung aufbringen; fast genauso viele (34%) können sich eine Haushaltshilfe nicht leisten, selbst wenn sie wollten. Für Unterstützung beim Putzen wären die Deutschen am ehesten bereit, auf Kino-, Theater- oder Konzertbesuche zu verzichten (41%) - beim Budget für die Wohnung würden hingegen die wenigsten kürzertreten (13%).

40% der Befragten fühlen sich zudem unwohl beim Gedanken, jemand Fremdem Zugang in die eigenen vier Wände zu gewähren. Und 23% der Deutschen finden, dass ohnehin niemand so gründlich putze wie sie selbst. Kurios: Vor allem den 20- bis 39-Jährigen würde eine Putzhilfe gar zusätzlichen Stress bedeuten, weil sie sich genötigt sähen, vor Eintreffen der Person die Wohnung aufzuräumen (15%).

Deutsche räumen lieber selbst auf, bügeln dürfen andere Die Top-3-Tätigkeiten, die Deutsche lieber selbst erledigen, bevor sie diese an Dritte abgeben, sind allgemeines Aufräumen (64%), Wäschewaschen (64%), und Betten überziehen (56%). Gerne delegieren würden die Befragten hingegen Aufgaben wie Bügeln, Geschirrwaschen, Fensterputzen und das Entfernen hartnäckiger Kalkrückstände. Dabei ist Letzteres vergleichsweise schnell durchgeführt und von hohem Nutzen: "Das Entfernen von hartnäckigem Kalk ist ein wichtiger Bestandteil jeglicher Putzaktion und sollte regelmäßig durchgeführt werden. Für Haushaltsreiniger wie den erprobten Entkalkungsmitteln von durgol ist die Entfernung von Kalk keine besondere Herausforderung mehr, sondern in wenigen Minuten rückstandsfrei erledigt.", sagt Andreas Hunte, Mitglied der Geschäftsleitung der Düring AG.

Deutsche Sparsamkeit bei Reinigungshilfen und -mitteln

Für eine externe Reinigungshilfe bezahlen 32% der Deutschen, die eine Haushaltshilfe angestellt haben, bis zu 100 Euro, 21% bis zu 150 Euro pro Monat. Zum Vergleich: Beinahe die Hälfte der Schweizer (44%) gibt monatlich mehr als 300 Schweizer Franken für eine Reinigungskraft aus. Gespart wird bei den Deutschen aber auch an den Reinigungsmitteln. So legen die Befragten zwar hohen Wert auf Markenprodukte (79%), aber nur 18% geben dafür monatlich mehr als 30 Euro aus. Insbesondere für das Entkalken von Haushaltsgeräten verwenden nur wenige hochwertige Reinigungsmittel (33%), was den Geräten langfristig schadet - und letztlich auch dem Genuss. "Eine regelmäßige Reinigung beispielsweise der Kaffeemaschine mit einem professionellen Entkalker erhöht die Lebensdauer des Gerätes und reduziert den Energieverbrauch", bestätigt Andreas Hunte. "Auch der Geschmack verbessert sich, denn die Kaffeeöle können sich erst in einer entkalkten Maschine richtig entfalten. Ebenso darf man die Bakterienansammlung in verkalkten Haushaltsgeräten nicht unterschätzen."

Besonders bei der Entkalkung diverser Haushaltsgeräte ist wichtig, dass das Reinigungsmittel die Oberfläche der Geräte nicht angreift, Kalkreste aber dennoch rückstandslos entfernt. "Ist ein Produkt zitronensäurehaltig, kann dies durch unlösliche Rückstände zu Problemen beim Entkalken führen. Essighaltige Produkte wiederum hinterlassen einen unangenehmen Geschmack und können das Material der Geräte verspröden", erläutert Andreas Hunte.

* Marketagent.com (unabhängiges Marktforschungsinstitut) im Auftrag von durgol, repräsentative Umfrage zum Thema Frühjahrsputz in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit insgesamt 2.400 Befragten, n = 800 Online-Interviews pro Land (Ein- und Mehrfachnennungen) bei Personen zwischen 20 und 65 Jahren, Dez. 2018.

durgol für die professionelle Reinigung im Haushalt

Seit über 65 Jahren bietet das Schweizer Original durgol klassische Entkalkungsmittel wie den Allrounder durgol universal, den es nun auch in der ökologischen Form durgol universal bio gibt. Die Produkte von durgol können für die fachgerechte Entkalkung von Wasserkochern, Duschen, Armaturen, Filterkaffeemaschinen, Vollautomaten, Kapsel- und Kaffeepadsysteme sowie Siebträgermaschinen eingesetzt werden. Anwendungsspezifische und materialschonende Spezial-Entkalkungsmittel wie durgol swiss espresso und der neue durgol Milchsystemreiniger lassen jede Kaffeemaschine strahlen.

Über die Düring AG

Das Schweizer Familienunternehmen Düring AG entwickelt, produziert und vertreibt seit über 65 Jahren und mittlerweile in dritter Generation unter der Marke durgol hochwirksame Haushaltprodukte zur effizienten Entkalkung. Aufgrund langjähriger Kompetenz auf dem Gebiet der Entkalkung sind die durgol Produkte von überdurchschnittlich hoher Qualität und international etabliert. In der Schweiz und Österreich ist die Düring AG auf dem Gebiet der Entkalkung marktführend. Zu den wichtigsten Exportmärkten zählen Deutschland, Frankreich, die Benelux-Länder, die USA und Israel. Mehr zur Düring AG und zu durgol unter www.durgol.com // www.youtube.com/dueringag // www.facebook.com/durgol.deutschland

Aktuell sind 746 Leser und keine Redakteure online

club65

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0325.jpg
029-Stosszaehnchen.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

"Wenn ich im Bus sitze, schließe ich immer meine Augen. Ich kann alte Menschen nicht stehen sehen."

rubrikenueberschriften-termine

  • 190223-wsv-2.jpg
  • 190223-wsv.jpg
  • 190226-kkw.jpg
  • 190327-kkw.jpg
  • 190414-volksmarkt.jpg
  • 190519-volksmarkt.jpg
  • 190602-sportzenkoppel.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

So. 24. Feb., 11:00 - 15:00
Flohmarkt im Manna Jugendzentrum
Manna, Ahrensburger Weg 14
So. 24. Feb., 11:00 - 17:00
Rund um das Holz
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46 - 48
So. 24. Feb., 13:00 - 17:00
Hausflohmarkt
Wietreie 59
So. 24. Feb., 13:00 -
SPD - Naturkundlicher Rundgang durch das Raakmoor
Bushaltestelle Glashütter Landstraße (24er)
So. 24. Feb., 16:00 -
Figurentheater für Kinder
Schloss Ahrensburg
So. 24. Feb., 18:00 -
Plattdeutsche Komödie - Koom ik nu in’t Fernsehn?
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
So. 24. Feb., 18:00 -
Orgelkonzert am Rockenhof
Kirche am Rockenhof
So. 24. Feb., 20:00 -
KatenJazz No. 52 - BERLIN 21
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Mo. 25. Feb., 14:30 - 16:00
Mobile Problemstoffsammlung
Cornehlsweg ggü. Nr. 23-25
Mo. 25. Feb., 15:00 -
Figurentheater Wolkenschieber: Nix da!
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mo. 25. Feb., 18:00 -

ZEA, Bargkoppelweg 66 a
Di. 26. Feb., 15:30 -
Bär und Maus in einem Haus - Kindertheater
BiM, Saseler Str. 21
Di. 26. Feb., 19:30 -
Konzert in der Villa - Änderung -
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Mi. 27. Feb., 19:30 -
Zukunft selbst gestalten Testament & Co
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Do. 28. Feb., 19:30 -
Vortrag „Schleswig-Holsteins Ostseeküste - Ein Seebäderballett“
Haus der Natur, Bornkampsweg 35
Do. 28. Feb., 20:00 -
Dokufilmfront - Die G20-Proteste: FESTIVAL DER DEMOKRATIE
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Fr. 01. Mär., 18:00 -
Generationenkonzert
Schloss Ahrensburg
Fr. 01. Mär., 19:00 -
Grüne Sprechstunde. Welche Gesundheitsversorgung brauchen wir?Grüne Sprechstunde. Welche Gesundheitsversorgung brauchen wir?
Ohlendorff'sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Fr. 01. Mär., 20:00 -
Konzerte Junger Künstler im Spiekerhus
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
Sa. 02. Mär., 10:00 - 12:00
CDU-Abgeordnete vor Ort im Gespräch
Fußgängerzone Weiße Rose
Mo. 04. Mär., 10:00 - 12:00
Kreativ BeatObsession
Begegnungsstätte Bergstedt, Bergstedter Chaussee 203
Mo. 04. Mär., 18:00 -
Lichtbildvortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Di. 05. Mär., 11:00 - 13:00
Virtuell Reality-Day
Bücherhalle Volklsdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Di. 05. Mär., 14:30 - 16:00
Informationsveranstaltung zum Thema Demenz
Soziales Dienstleistungszentrum Rahlstedt, Rahlstedter Straße 151 – 157
Mi. 06. Mär., 14:00 - 17:00
tiptoi® CREATE Aktion von Ravensburger
Bücherhalle Volklsdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Mi. 06. Mär., 20:00 -
„Filmklassiker in der Koralle“
Koralle-Kino, Kattjahren 1a
Fr. 08. Mär., 19:00 -
Klassische Musik, neu interpretiert
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
Sa. 09. Mär., 11:00 - 14:00
Digital Becomes Alive
Bücherhalle Volklsdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Sa. 09. Mär., 14:00 - 16:00
FDP-Bürgersprechstunde vor Ort
Poppenbütteler Schleuse
Sa. 09. Mär., 18:00 -
Preisskat und Kniffel im Max-Kramp-Haus
Max-Kramp-Haus, Duvenstedter Markt 8
So. 10. Mär., 11:00 -
Vernissage im FORUM ALSTERTAL
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18
So. 10. Mär., 16:00 -
Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Di. 12. Mär., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Di. 12. Mär., 10:30 - 12:30
AKTIVOLI Beratungsstand
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55
Mi. 13. Mär., 15:00 - 17:00
Buchbilderrahmen
Bücherhalle Volklsdorf, Eulenkrugstr. 55-57

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

01-04-2015

Plätze frei beim Club65

(G) Der Club65, der Volksdorfer Computerclub für alle ab 50, hat zurzeit Plätze frei. Drei Stunden pro Woche lernen, klönen und Erfahrungen austauschen! Näheres unter 609 502 37 oder www.club65.de.

Weiterlesen ...

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
A
hrensburger Weg 100
22359 Hamburg

Telefon
040 - 603 16 81

Fax
040 - 609 112 32

eMail
redaktion@volksdorf-journal.de

Zum Seitenanfang