Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon epaper


Strategische Bedeutung

Wiederaufladbare Batterien werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt und gewinnen dort zunehmend an Bedeutung. Neben der Nutzung für Mobilgeräte, Elektrowerkzeuge und stationäre Energiespeicher sind vor allem die Anwendungen in der Elektromobilität zu nennen. Großformatige Traktionsbatterien aus leistungsstarken Lithium-Ionen-Zellen sind das Herzstück moderner E-Fahrzeuge und somit eine Schlüsseltechnologie für die Europäische Automobilindustrie.

Nach aktueller Prognose der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität (früher Nationale Plattform Elektromobilität) werden voraussichtlich bis 2022 alleine in Deutschland ca. eine Million Elektroautos zugelassen sein. Bis zum Jahr 2025, so schätzen die Experten, wird der Bestand auf 2 bis 3 Millionen Elektrofahrzeuge in Deutschland ansteigen. Die Lebensdauer ihrer Batterien ist für die automobile Anwendung begrenzt und reicht je nach Typ und Beanspruchung von wenigen Jahren bis hin zu 10 Jahren oder länger. Somit ist in nächster Zeit mit einem stetig wachsenden Aufkommen an ausgedienten Traktionsbatterien zu rechnen.

Diese Batterien enthalten wertvolle und teilweise auch versorgungskritische Ressourcen wie Kobalt, Lithium, Nickel und Kupfer, die zumeist aus Ländern außerhalb der EU importiert werden müssen. Zudem enthalten sie Stoffe, die unsere Umwelt und Gesundheit bei unsachgemäßer Entsorgung gefährden würden. Somit ist ein effektives Batterierecycling sowohl aus ökonomischen als auch aus ökologischen Gesichtspunkten von großer Relevanz.

Um die E-Mobilität nachhaltig zu gestalten, wichtige Ressourcen für die Schlüsseltechnologie Lithium-Ionen-Batterien zu sichern und unnötigen Umweltbelastungen vorzubeugen, müssen rechtzeitig innovative Recyclingverfahren für die industrielle Massenanwendung weiterentwickelt und geschlossene Wertstoffkreisläufe für Batteriematerialien etabliert werden. Dieser Aufgabe stellt sich das Fraunhofer IWKS gemeinsam mit seinem früheren Mutterinstitut, dem Fraunhofer ISC.

Herausforderungen

Für das Recycling von Traktionsbatterien werden bereits heute verschiedene kommerzielle Recyclingverfahren erfolgreich eingesetzt. Diese umfassen meist eine Kombination aus mechanischen sowie hydro- und/oder pyrometallurgischen Verfahrensschritten und ermöglichen so eine stoffliche und energetische Verwertung von Batteriematerialen. In Bezug auf Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit, Effizienz und Skalierbarkeit lassen sich für das Batterierecycling allerdings Verbesserungspotentiale identifizieren. Aus Sicht des Fraunhofer IWKS stellen sich insbesondere folgende Herausforderungen:

- Auslegung von Verfahren und Logistik auf die erwarteten Rücklaufmengen aus dem
  E-Mobilitätsbereich, insbesondere bei der Demontage
- Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Ausstoß sowie Einsparung von 
  Prozessmitteln und Kosten beim Batterierecycling 
- Erhöhung der Recyclingeffizienz nach EU-Definition, das heißt Erhöhung des 
  Anteils an stofflich wiederverwerteten Batteriematerialien
- Rückführung von Recyclingmaterial in die Produktion neuer Batteriezellen bzw. 
  Schaffung geschlossener Stoffkreisläufe
- Sicherer Umgang mit den Batteriesystemen, insbesondere im Falle von 
  Beschädigungen - beispielsweise bei Batterien aus Unfallfahrzeugen
- Flexibilität bezüglich verschiedener Systembauformen, Zelltypen und 
  Materialzusammensetzungen - auch unter Berücksichtigung neuer Technologien wie
  der Festkörperbatterie
- Etablierung von "Re-Use"-Konzepten für gebrauchte Batteriesysteme, -module, 
  -zellen und -komponenten unter Berücksichtigung der 
  Produktgewährleistungs-Anforderungen. 

Lösungsansätze

Um diese Herausforderungen zu bewältigen und zukunftsweisende Recyclingverfahren rechtzeitig zu etablieren sind verstärkte und gemeinschaftliche Entwicklungsarbeiten erforderlich. Hierfür müssen Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette einbezogen werden, d. h. Materialhersteller, Zell- und Systemfertiger, Anlagenbauer, Autobauer sowie Logistik- und Recyclingunternehmen. Im Rahmen verschiedener nationaler und europäischer Kooperationen arbeiten die Forscher des Fraunhofer IWKS an neuen Konzepten und innovativen Technologien. Die wichtigsten Lösungsansätze des Instituts und seiner Partner sind im Folgenden beschrieben:

- Generierung von Rücklaufströmen aus möglichst sortenreinen und damit 
  effizienter zu recycelnden Altprodukten durch geeignete Rücknahme- und 
  Logistikkonzepte 
- Etablierung sicherer, zerstörungsfreier und kostengünstiger Verfahren zur 
  Detektion von Lade- und Alterungszuständen der Batteriezellen
- Digitalisierung und weitestgehende Automatisierung der Batteriedemontage sowie
  Entwicklung alternativer Demontagelösungen durch innovative 
  Zerkleinerungstechnologien
- Materialselektive Fragmentierung von Batteriezellen in flüssigem Medium zur 
  Passivierung von Schadstoffen und zur effizienten Auftrennung von 
  Materialverbünden
- Anreicherung von Wertstoffen - insbesondere der Aktivmaterialien - durch 
  innovative Trenn- und Sortierverfahren in der ersten Stufe des Recyclings 
  (Abb. 1)
- Rückgewinnung und Aufbereitung von Funktionsmaterialien (bereits 
  synthetisierte Verbindungen) statt metallurgischer Auftrennung in einzelne 
  Elemente
- "Design for Recycling" und "Design for Disassembly" der Batterien durch 
  Vereinheitlichung der Bauformen, leicht trennbare Verbindungen sowie 
  Etikettierungen und Marker 

Weiterführende Informationen:

AutoBatRec2020

Intelligentes Recycling von Traktionsbatterien aus E-Fahrzeugen

Projektlaufzeit: 01.01.2018 - 31.03.2021

Mehr Info

NeW-Bat

Neue energieeffiziente Wiederverwertung von Batteriematerialien

Projektlaufzeit: 01.07.2016 - 30.06.2019

Mehr Info

European Lithium Institute

Gezielte Vernetzung entlang der Batteriewertschöpfungskette

Gründungsphase: 01.01.2019 - 31.12.2020

Mehr Info

Fachlicher Ansprechpartner:

Dr. Jörg Zimmermann

Abteilungsleitung Energiematerialien

Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Rodenbacher Chaussee 4 | 63457 Hanau | Germany

Telefon +49 6023 32039-875

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.iwks.fraunhofer.de

Johannes Öhl

Wissenschaftlicher Mitarbeiter Energiematerialien

Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS

Rodenbacher Chaussee 4 | 63457 Hanau | Germany

Telefon +49 6023 32039-859

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.iwks.fraunhofer.de

Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Organisation für angewandte
Forschung in Europa. Unter ihrem Dach arbeiten 72 Institute und
Forschungseinrichtungen an Standorten in ganz Deutschland. Mehr als 26 600
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erzielen das jährliche Forschungsvolumen von
2,6 Milliarden Euro. Davon fallen 2,2 Milliarden Euro auf den Leistungsbereich
Vertragsforschung. Rund 70 Prozent dieses Leistungsbereichs erwirtschaftet die
Fraunhofer-Gesellschaft mit Aufträgen aus der Industrie und mit öffentlich
finanzierten Forschungsprojekten. Internationale Kooperationen mit exzellenten
Forschungspartnern und innovativen Unternehmen weltweit sorgen für einen
direkten Zugang zu den wichtigsten gegenwärtigen und zukünftigen Wissenschafts-
und Wirtschaftsräumen.

Die Fraunhofer-Einrichtung für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS
mit Standorten in Alzenau und Hanau wurde im Jahr 2011 von der
Fraunhofer-Gesellschaft unter dem Dach des Fraunhofer ISC gegründet. In den
Geschäftsbereichen Ressourcenstrategie, Recycling und Wertstoffkreisläufe und
Substitution wird daran gearbeitet, die Rohstoffversorgung unserer Industrie
langfristig zu sichern und damit eine führende Position in der Hochtechnologie
auch zukünftig zu ermöglichen. Dafür werden zusammen mit Industriepartnern
innovative Trenn-, Sortier-, Aufbereitungs- und Substitutionsmöglichkeiten
erforscht.

Aktuell sind 420 Leser und keine Redakteure online

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0222.jpg
057-es_ist_nie_zu_spaet.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Es gibt Chefs, die muss man einfach gernhaben. Sonst fliegt man raus...

rubrikenueberschriften-termine

  • 190824-wensenbalken.jpg
  • 190901-wsv-inline.jpg
  • 190903-kkw.jpg
  • 190908-villa.jpg
  • 190916-kate.jpg
  • 190917-kkw.jpg
  • 190918-stockhecke.jpg
  • 191002-kkw.jpg
  • 191023-kkw.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Do. 22. Aug., 09:00 - 12:30
Kostenfreier Kurs für pflegende Angehörige im Amalie
amalieFORUM des Ev. Amalie Sieveking Krankenhauses, Haselkamp 33
Do. 22. Aug., 18:00 -
Feierabendsingen – es singt, brummt und tönt in Meiendorf
Stadtteilschule Meiendorf, Deepenhorn 1
Sa. 24. Aug., 13:00 - 22:00
3. Wensenbalken-Musik-Festival
Lottbeker Platz
Sa. 24. Aug., 20:00 -
Annett Kuhr in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
So. 25. Aug., 16:00 -
Tanzensemble Feeria in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Di. 27. Aug., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Do. 29. Aug., 20:00 -
Dokufilmfront - im Koralle Kino
Koralle-Kino, Kattjahren 1
Fr. 30. Aug., 08:00 - 17:00
41. Volksdorfer Stadtteilfest
Ortskern Volksdorf
Fr. 30. Aug., 19:30 -
Musikalisch-literarischer Abend
Kulturkreis Torhaus, Wellingsbüttler Weg 75b
Sa. 31. Aug., 08:00 - 17:00
41. Volksdorfer Stadtteilfest
Ortskern Volksdorf
Sa. 31. Aug., 10:00 - 16:00
Crossfest mit Messe
Cyclocrossanlage , Moorbekweg
Sa. 31. Aug., 16:00 - 20:00
Sommercross 3. Lauf
Cyclocrossanlage , Moorbekweg
Sa. 31. Aug., 20:00 -
KatenJazz No. 55 in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Sa. 31. Aug., 20:00 -
Ü 38 Party mit DJ Nielsen
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Sa. 31. Aug., 21:00 -
Open-Air Kino zum Stadtteilfest
Marktplatz Volksdorf
So. 01. Sep., 08:00 - 17:00
41. Volksdorfer Stadtteilfest
Ortskern Volksdorf
So. 01. Sep., 17:00 -
Konzert im Schloss
Schloss Ahrensburg
Di. 03. Sep., 19:30 -
Vortrag und Musik in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Sa. 07. Sep., 10:00 -
Stadtteilfest Meiendorf
BiM, Saseler Str.21
Sa. 07. Sep., 11:00 - 18:00
75. KatenMarkt in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Sa. 07. Sep., 11:00 - 18:00
Keramik -Trubel in und vor der Ohlendorff'schen Villa
Ohlendorff'sche Villa, Im alten Dorfe 28
Sa. 07. Sep., 12:30 -
Vernissage - Fotoausstellung in der Kirche am Rockenhof
Kirche am Rockenhof
So. 08. Sep., 10:00 - 15:00
Sommerfest mit Flohmarkt
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
So. 08. Sep., 11:00 - 14:00
Großes Spiel & Sportfest des Walddörfer SV mit Hamburger Kinder-Olympiade
WSV, Halenreie 32-34
So. 08. Sep., 11:00 - 18:00
75. KatenMarkt in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
So. 08. Sep., 11:00 -
Vernissage im FORUM ALSTERTAL
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18
So. 08. Sep., 11:00 - 18:00
Keramik -Trubel in und vor der Ohlendorff'schen Villa
Ohlendorff'sche Villa, Im alten Dorfe 28
Mo. 09. Sep., 18:00 -
Lichtbildvortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mi. 11. Sep., 19:30 -
Vortrag - Pubertät „Das geht dich nichts an! Lass mich in Ruhe!“
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Do. 12. Sep., 13:30 - 15:00
Mobile Problemstoffsammlung
Cornehlsweg ggü. Nr. 23-25
Do. 12. Sep., 19:30 -
Vortrag - Selbstständigkeit von Frauen fördern
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 13. Sep., 17:00 -
Kinderkino: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 13. Sep., 20:00 -
KatenJazz special in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Fr. 13. Sep., 20:00 -
Friedrich & Wiesenhütter: Musik aus der Hauptstadt
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 13. Sep., 20:00 -
Wigald Boning - im Volkshaus Berne
Volkshaus Berne, Saselheider Weg 6

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

Error: No articles to display

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
Heinsonweg 27

22359 Hamburg

Telefon
040 - 307 39 333

Fax
040 - 307 11 275

eMail
heinz@hansepress.de

Zum Seitenanfang