Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon epaper

190916 IMG 3476

 (ots) - Der Klimawandel wirkt sich auch auf Beschäftigte im Freien aus. So ist der weiße Hautkrebs bereits die häufigste angezeigte Berufskrankheit in der Bauwirtschaft. Allein im Jahr 2018 wurden der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) 2.944 neue Verdachtsfälle gemeldet. Im ersten Halbjahr 2019 liegt der Stand nach einer vorläufigen Auswertung bereits bei rund 1.400 Meldungen - Tendenz steigend. Immer heißere Sommer, eine sich immer weiter verstärkende UV-Strahlung: Wenn Beschäftigte nicht entsprechend geschützt sind, kann dies gesundheitliche Folgen haben.

Der Sonne werden überwiegend positive Eigenschaften zugesprochen: Vitamin-D-Produzent, Stimmungsaufheller, Energielieferant und vieles mehr. Doch zunehmend zeigen sich die Schattenseiten: der weiße Hautkrebs ist auf dem Vormarsch, auch Arbeitsunfälle durch Hitzschlag oder Sonnenstich nehmen zu.

Die Haut hat ein großes Erinnerungsvermögen - sie vergisst nichts. Deshalb ist es wichtig, UV-Schutz ernst zu nehmen. Das gilt auch im Job: "Vielen Beschäftigten ist nicht bewusst, welcher Gefahr sie sich bei der Arbeit in der Sonne auf der Baustelle aussetzen", sagt Klaus-Richard Bergmann, Hauptgeschäftsführer der BG BAU. "Hier müssen wir noch stärker aufklären und sensibilisieren. Entsprechende Präventionsmaßnahmen können Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten verhüten." Seit 2015 ist der weiße Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt. Seitdem stiegen die angezeigten Berufskrankheiten um fast sechs Prozent. Laut Deutscher Krebshilfe erkrankten in Deutschland im Jahr 2018 insgesamt 99.000 Menschen neu am Plattenepithelkarzinom oder der Vorstufe zum weißen Hautkrebs, der multiplen aktinischen Keratose.

Unternehmen und Beschäftigte können hier gegenwirken: Neben den technischen und organisatorischen Schutzmaßnahmen, für die Arbeitgeber sorgen können, sind dies auch persönliche Maßnahmen wie Sonnenschutz durch UV-Schutzcremes oder Kleidung.

Der Arbeitsmedizinische Dienst der BG BAU (AMD der BG BAU) bietet allen Mitgliedsunternehmen Vorsorge für ihre Beschäftigten an. "Mit unseren Untersuchungen sollen unter anderem Krebserkrankungen verhindert und frühzeitig erkannt werden. Dazu führen wir jährlich über 500.000 Vorsorgeuntersuchungen durch", so Dr. Anette Wahl-Wachendorf, Geschäftsführerin und ärztliche Direktorin des AMD der BG BAU. Zusätzlich hat die BG BAU gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Prävention der Deutschen Krebshilfe einen Selbsttest zum Thema Hautkrebs entwickelt. Der Test soll eine Einschätzung zum individuellen Gefährdungspotential geben und auf mögliche Faktoren für eine Erkrankung aufmerksam machen.

Die BG BAU engagiert sich mit wirksamen Regelungen und umfassenden Informationen für mehr Sicherheit und Gesundheitsschutz auf den Baustellen. Als Partner der Bauwirtschaft, verwaltet durch die Sozialpartner, bemüht sie sich um praxisnahe und wirksame Maßnahmen, um die Beschäftigten zu schützen. Mit Informationskampagnen sensibilisiert sie die Branche, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen vor Ort als Partner den Unternehmen zur Seite und mit finanziellen Anreizen werden Investitionen in den Arbeitsschutz gefördert.

Hintergrund Berufskrankheiten

Berufskrankheiten sind Krankheiten, die die Bundesregierung in der Berufskrankheiten-Verordnung als solche bezeichnet und die sich ein Versicherter bei seiner Arbeit zugezogen hat. Als Berufskrankheit kommen nur solche Erkrankungen in Frage, die nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft durch besondere Einwirkungen verursacht sind und denen bestimmte Personengruppen durch ihre Arbeit in erheblich höherem Grade als die übrige Bevölkerung ausgesetzt sind. Bei Beschäftigten, die im Freien arbeiten, ist dieses beispielsweise die UV-Strahlung.

Mehr Informationen unter: www.bgbau.de sowie www.bau-auf-sicherheit.de/entdecken/selbsttest-hautkrebs

190909 P190055 JUH JB18 GrosseGrafik Web

Immer mehr Menschen nehmen die Dienste der Johanniter in Anspruch.

 (ots) - Wie gelingt es, mehr Menschen für Pflegeberufe zu gewinnen, um der wachsenden Schere zwischen Angebot und Nachfrage an pflegerischen Diensten zu begegnen? Welche Chancen bietet der technische Fortschritt, um die Angebote der Johanniter weiterzuentwickeln, immer mit Blick auf die Lebenswirklichkeit der Menschen und ihre individuellen Bedürfnisse? Was können die Johanniter dazu beitragen, damit Menschen aus anderen Kulturen ihren Platz in unserer Gesellschaft finden? Wie sieht bedarfsgerechte Hilfe zur Selbsthilfe in den Krisen- und Katastrophenregionen dieser Welt aus? Diese und viele weitere Themen haben die Organisation im vergangenen Jahr bewegt.

Der aktuelle Jahresbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe und der Bericht der Johanniter-Auslandshilfe geben einen Überblick über die große Bandbreite ihrer Aktivitäten und stellen an konkreten Beispielen die praktische Arbeit vor Ort vor. Dabei kommen wieder Menschen bei den Johannitern zu Wort - stellvertretend für die mehr als 63.000 haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich von Neuem mit Leidenschaft und Freude ans Werk gehen und der Organisation ihr Gesicht geben. Was sie dabei allein im Jahr 2018 geleistet und wie viele Menschen sie mit ihrer Arbeit erreicht haben, lässt sich an diesen Zahlen ablesen:

Mehr als 688.000 Mal waren die Rettungskräfte der Johanniter im Einsatz. Rund 4,3 Millionen Mal beförderte ihr Fahrdienst Menschen mit Mobilitätseinschränkungen sicher an ihr Ziel. 425.000 Menschen haben die Johanniter im vergangenen Jahr in Erster Hilfe geschult. Rund 190.000 Kunden nutzen die Hausnotrufdienste der Johanniter. 29.500 Kinder werden in den mehr als 400 Johanniter-Kitas bundesweit betreut. Rund 1,7 Millionen Menschen weltweit profitierten von medizinischer Grundversorgung durch die Johanniter. Etwa 680.000 Menschen wurden mit Wasser-, Sanitär- und Hygienemaßnahmen unterstützt, so zum Beispiel durch den Aufbau eines Wasserversorgungssystems für indigene Gemeinden im Hochland von Ecuador. Über 160.000 Menschen konnten mit Hilfe der Johanniter ihre Ernährung und Lebensgrundlage nachhaltig verbessern. Mehr als 12.000 Menschen haben die Johanniter nach dem Erdbeben und anschließenden Tsunami in Indonesien im vergangenen Jahr geholfen.

Den vollständigen Jahresbericht und Auslandsbericht der Johanniter-Unfall-Hilfe finden Sie unter www.johanniter-medien.de.

 

190826 CHECK24 Grafik GKVPZR

(ots)

   - Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung spart bis zu 300 
     Euro im Jahr
   - Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache 
     Vertragsverwaltung im Kundenkonto 

Weltweit leiden rund 3,5 Milliarden Menschen an Erkrankungen im Zahnraum. Mit der richtigen Vorsorge ließen sich viele Erkrankungen vermeiden.*) Viele gesetzliche Krankenversicherungen (GKV) zahlen nicht nur den Kontrolltermin beim Zahnarzt, sondern auch eine professionelle Zahnreinigung vom Experten.

69 der 81 betrachteten öffentlich zugänglichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der professionellen Zahnreinigung ganz oder teilweise - im Höchstfall bis zu 250 Euro im Jahr. Zum Teil bieten die Kassen ihren Versicherten auch ein Jahresbudget an Zusatzleistungen, das unter anderem für die Zahnreinigung verwendet werden kann. Oder sie übernehmen die Kosten nur, wenn die Behandlung bei bestimmten Zahnärzten erfolgt.**)

"Einige Kassen haben die gute Finanzlage genutzt, ihre Leistungen auszuweiten", sagt Dr. Ansgar Lamersdorf, Geschäftsführer GKV bei CHECK24. "So bieten gerade auch einige günstige Krankenversicherungen inzwischen sehr gute Leistungen im Bereich professionelle Zahnreinigung."

Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung spart bis zu 300 Euro im Jahr

Ein Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung ermöglicht Versicherten, eine Kasse mit besseren Leistungen zu wählen. Außerdem sparen sie dadurch mehrere Hundert Euro pro Jahr: Gesetzlich Krankenversicherte mit einem Jahreseinkommen von 54.450 Euro (Beitragsbemessungsgrenze 2019) sparen rund 300 Euro im Jahr, wenn sie von der teuersten in die günstigste GKV wechseln.

Bei einem durchschnittlichen Einkommen von 30.000 Euro beträgt die Ersparnis bis zu 170 Euro jährlich. Verbraucher wählen aus mindestens 43 öffentlich zugänglichen Krankenkassen - je nach Bundesland sogar bis zu 57. Das Sparpotenzial ergibt sich aus den unterschiedlichen Zusatzbeiträgen.

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Verbraucher, die Fragen zu ihrer gesetzlichen Krankenversicherung haben, erhalten bei den spezialisierten CHECK24-Versicherungsexperten an sieben Tagen die Woche eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In ihrem persönlichen Versicherungscenter verwalten Kunden ihre Versicherungsverträge - unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie profitieren von automatischen Preis- und Leistungschecks und können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und gleichzeitig sparen.

*)Quelle: http://ots.de/R3XUSL [30.7.2019] 
**)Vollständige Tabelle unter: http://ots.de/sG3j8a 

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der Prinzipienkatalog der EU-Kommission "Key Principles for Comparison Tools" enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die CHECK24 in allen Punkten erfüllt - unter anderem zu Rankings, Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen, Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

190902 PM Hoeren verbindet Familie und Freunde Copyright biha, 2019 Fotograf Olaf Malzahn

(ots) - Es ist Sommer - die Jahreszeit, in der traditionell die meisten Hochzeiten stattfinden. Wenn Familie und Freunde zusammenkommen, um mit einem Brautpaar zu feiern, treffen zumeist verschiedene Generationen aufeinander und es gibt viel zu erzählen. In ausgelassener Stimmung wird in angeregten Unterhaltungen auf einer Feier auch schon mal durcheinander gesprochen. Sich in einem Stimmengewirr mitunter bei Hintergrundmusik auf seinen Gesprächspartner zu konzentrieren, ist für Menschen mit Hörproblemen besonders schwierig.

Ist die schöne "Rose" im Brautstrauß gemeint oder die "Hose" des Bräutigams? Gibt es "Eis" oder "Ei" als Dessert? Kommen in Gesprächen beispielweise nur noch verkürzte Lautfolgen an, kann das ein Anzeichen für eine Hörminderung sein. Menschen mit Hörproblemen fällt es zunehmend schwerer, einer Unterhaltung zu folgen. Die zusätzliche Anstrengung kostet Konzentration und Kraft. Die Betroffenen ermüden zumeist rascher und beteiligen sich seltener an Gesprächen. Oft sind Rückzug und Isolation die Folge einer unversorgten Schwerhörigkeit.

"Schlecht hören ist nicht nur eine Frage der Lautstärke", erklärt Marianne Frickel, Hörakustik-Meisterin und Präsidentin der Bundesinnung der Hörakustiker (biha). "Schon bei leichten Hörminderungen kann der Mensch zunehmend Sprachlaute nicht mehr hören." Dann ergänzt das Gehirn zunächst die fehlenden Hörinformationen. Je länger ein Mensch allerdings schlecht hört, desto mehr verlernt er es, die fehlenden Sprachlaute zu erkennen. Ein schleichender Verlust des Hörverstehens und der Hörerinnerung kann die Folge sein.

Deswegen empfiehlt sich der Gang zum Hörakustiker. Dieser ist Experte für alle Themen rund ums Hören und führt in der Regel kostenlos und meist sofort einen Gehörtest durch. Bei einer festgestellten Hörschwäche berät er kompetent und umfassend. Gemeinsam mit dem Betroffenen ermittelt er persönliche Erfordernisse und Wünsche und hilft beim Aussuchen eines entsprechenden Hörsystems. Dieses passt er an den individuellen Hörverlust an, so dass auch bei Feiern wie Hochzeiten wieder alles vom Jawort bis zu angeregten Unterhaltungen im Familien- und Freundeskreis gehört werden kann.

Erst kürzlich erhielten Hörakustiker in der bundesweit größten Versichertenbefragung der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) Bestnoten von den Versicherten. Ca. 90 Prozent gaben an, "sehr zufrieden" oder "zufrieden" mit der individuellen Versorgungssituation zu sein, unabhängig davon, ob eine aufzahlungsfreie Versorgung oder eine mit privater Zuzahlung gewählt wurde. Zudem stellte die Versichertenbefragung deutlich heraus, dass die Wohnortnähe bei der Versorgung durch die deutschlandweit 6.600 Hörakustik-Meisterbetriebe besonders geschätzt wird. Auf www.hoerakustiker-suche.de können Hörakustiker nach Städten, Orten und Postleitzahlen gesucht werden.

Weitere Infos rund um gutes Hören und die Hörsystemversorgung finden sich auf der neutralen Service-Seite www.richtig-gut-hoeren.de.

Hintergrund zum Hörakustiker-Handwerk

In Deutschland gibt es etwa 5,4 Millionen Menschen mit einer indizierten Schwerhörigkeit. Tendenz steigend. Schwerhörigkeit zählt zu den zehn häufigsten gesundheitlichen Problemen. Mit rund 6.600 Hörakustiker-Betrieben und ca. 15.000 Hörakustikern versorgt das Hörakustiker-Handwerk bereits ca. 3,7 Millionen Menschen in Deutschland mit qualitativ hochwertigen, volldigitalen Hörsystemen. Die Bundesinnung der Hörakustiker (biha) KdöR vertritt die Interessen der Hörakustiker in Deutschland.

190819 ALK Abello Arzneimittel GmbH Anwendung Notfallset

(ots) - In Schwimmbädern, Parks und Eisdielen herrscht seit Sommerbeginn Hochbetrieb. Immer mit dabei: Bienen, Wespen und Co - zum Leidwesen der rund 2,8 Millionen Insektengiftallergiker in Deutschland. Weil ihr Körper auf jeden Stich mit einem allergischen Schock reagieren könnte, müssen sie immer ein Notfallset bei sich tragen.

Diese Medikamente helfen Allergikern

Das Allergie-Notfallset befindet sich in einer kleinen Tasche, häufig auffällig gekennzeichnet. In der Regel enthält es drei Medikamente, die direkt nach dem Stich zum Einsatz kommen. Ein flüssiges Antihistaminikum und Kortison zum Schlucken wirken abschwellend und mindern die allergische Reaktion.

Des Weiteren ist eine Adrenalin-Fertigspritze (Autoinjektor), die in den Oberschenkel injiziert wird, wichtiger Bestandteil eines jeden Sets. "Das Adrenalin verengt bei einem Blutdruckabfall die Gefäße. Blutdruck- und Kreislaufprobleme werden dadurch verhindert", erklärt Prof. Dr. Schreml, Dermatologe an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie des Universitätsklinikums Regensburg.

Schnelle Reaktion: Anwendungsablauf der Medikamente vorsorglich durchgehen

Für Insektengiftallergiker ist es essenziell, dass sie die richtige Handhabe ihrer Notfallset-Medikamente kennen - genauso wie Angehörige, Freunde und Kollegen. Schließlich ist der Stich einer Wespe für sie potentiell lebensbedrohlich, da die Allergie zu einem Herz-Kreislauf-Versagen führen kann. "Vom schnellen und korrekten Einsatz der Erste-Hilfe-Medikamente hängt ab, ob die Betroffenen einen Stich unbeschadet überstehen", so Prof. Dr. Schreml. Gerade bei schweren Reaktionen ist neben flüssigem Antihistaminikum und flüssigem Glukokortikosteroid das Handling des Adrenalin-Autoinjektors besonders wichtig. Dieser wurde speziell für Laien entwickelt und kann bereits nach einer kurzen Einweisung unkompliziert bedient werden. Je nach Typ können manche Notfallsets zwei oder mehr Adrenalin-Pens sowie weitere Medikamente enthalten. Aus diesem Grund ist es notwendig, die Inhalte des Sets entsprechend der jeweiligen Gebrauchsanweisung anzuwenden.

Die Handhabung kann zum Beispiel wie folgt aussehen: 
1. Adrenalin-Pen mit der führenden Hand greifen (Rechtshänder rechts,
   Linkshänder links). 
2. Sicherheitskappe mit der anderen Hand entfernen. 
3. Nadelende fest auf die Oberschenkel-Außenseite drücken. Ein 
   Klicken zeigt an, dass die Injektion erfolgreich war. 
4. Für 10 Sekunden Injektor fest an dieser Position halten. 
5. Injektionsstelle daraufhin für weitere 10 Sekunden massieren. 
6. Notruf (112) wählen - allergischen Notfall melden. 
7. Nach 5 bis 15 Minuten einen ggf. vorhandenen zweiten Pen anwenden,
   falls keine Besserung eintritt oder Hilfe gekommen ist. 

Weil auch Kinder eine allergische Reaktion auf Insektengift entwickeln können, sollten sie im Umgang mit dem Notfallset genauso sicher sein wie Erwachsene. Prof. Dr. Schreml weiß: "Bei kleineren Kindern müssen die Eltern oder Betreuer den korrekten Einsatz des Adrenalin-Pens kennen." Für Kinder stehen Notfall-Pens mit geringerer Dosierung des Adrenalins zur Verfügung.

Zum Experten:

Prof. Dr. med. Schreml ist Oberarzt an der Klinik und Poliklinik für Dermatologie am Universitätsklinikum Regensburg. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehören u.a. die Leitung für die Bereiche Allergologie, Dermatohistologie sowie experimentelle Dermatologie und die stellvertretende Leitung/Koordination des Hautkrebszentrums.

Weitere Informationen zur Feststellung und Behandlung von Insektengiftallergien gibt es unter www.insektengiftallergie.de. Die Initiative Insektengiftallergie bietet Patienten, Angehörigen und Interessierten Informationen rund um Allergien auf Stiche von Wespen, Bienen, Hornissen und Hummeln. Ziel der Initiative ist die Aufklärung der Bevölkerung über die Gefahren von Insektenstichen, die Auslöser sowie die Behandlung der daraus resultierenden Allergie.

Aktuell sind 377 Leser und keine Redakteure online

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0248.jpg
026-Schweine.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Kommt ein Mann zum Arzt und sagt: "Herr Doktor, wenn ich auf mein Bein drücke, tut es weh, wenn ich auf meine Nase drücke, dann tut sie auch weh und wenn ich auf meinen Bauch drücke, dann tut er ebenfalls weh." Da sagt der Arzt zum Patienten: "Wenn das so ist, dann haben sie sich den Finger gebrochen."

rubrikenueberschriften-termine

  • 190831-cross.jpg
  • 190901-wsv-inline.jpg
  • 190903-kkw.jpg
  • 190908-villa.jpg
  • 190916-kate.jpg
  • 190917-kkw.jpg
  • 190918-stockhecke.jpg
  • 191002-kkw.jpg
  • 191009-villa.jpg
  • 191023-kkw.jpg
  • 191130-vbf.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Di. 17. Sep., 12:00 -
Stiftungsjubiläum - Krimi-Lesung
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Di. 17. Sep., 19:30 -
Klarinetten-Solokonzert in der Villa
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Mi. 18. Sep., 19:00 -
JEFF BECK – 2016 - Konzertfilm
Koralle Kino
Mi. 18. Sep., 19:30 -
Vortrag - Das Runde muss in das Eckige
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Do. 19. Sep., 18:00 -
Kursreihe „Begleitung im Andersland“ in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 21. Sep., 10:00 - 13:30
„Storytelling mit Instagram“
Bücherhalle Volksdorf
Sa. 21. Sep., 15:00 - 18:00
Tag der offenen Tür in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Sa. 21. Sep., 20:00 -
„Sommervögel“ Über 300 Jahre Maria Sibylla Merian in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Sa. 21. Sep., 20:00 -
Ü 38 Party mit DJ Nielsen
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
So. 22. Sep., 11:00 -
Diskussion - Umwelt? Jens Kerstan fragen
Karl Schneider Halle, Berner Heerweg 183
Mo. 23. Sep., 15:00 -
Fliegendes Theater: Josa mit der Zauberfidel
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Mo. 23. Sep., 18:00 -
Lichtbildvortrag in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 23. Sep., 18:30 - 20:00
Volksdorf - offline "Gesprächsrunde in der Villa"
Ohlendorff´sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Di. 24. Sep., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Di. 24. Sep., 15:30 -
Kindertheater - Josa mit der Zauberfidel
BiM, Saseler Str. 21
Mi. 25. Sep., 19:30 -
Vortrag -Erben und Vererben
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Do. 26. Sep., 13:30 - 15:00
Mobile Problemstoffsammlung
Cornehlsweg ggü. Nr. 23-25
Fr. 27. Sep., 20:00 -
MaCajun: Cajunmusik and more aus Louisiana
Senator-Neumann-Haus, Bergstedt
Sa. 28. Sep., 20:00 -
Milde & Schwarz in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
So. 29. Sep., 14:30 -
Die wilden 20er Jahre
BiM, Saseler Str. 21
Mo. 30. Sep., 14:30 - 15:30
Seniorencafé im Walddörfer SV - Folkloretanz
WSV, Halenreie 32-34
Mo. 30. Sep., 15:30 - 17:00
Seniorencafé im Walddörfer SV
WSV, Halenreie 32-34
Mo. 30. Sep., 20:00 -
KatenJazz No. 56 in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Fr. 04. Okt., 16:00 -
Kinderkino: Thilda & die beste Band der Welt
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 04. Okt., 20:00 -
Konzerte Junger Künstler im Spiekerhus
Museumsdorf Volksdorf, Im Alten Dorfe 46-48
Sa. 05. Okt., 17:00 -
Konzert im Schloss
Schloss Ahrensburg
Mi. 09. Okt., 20:00 -
HUMP DAY - Music
Ohlendorff`sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Sa. 12. Okt., 10:30 - 13:30
GAME/DESIGN
Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstr. 55-57
Sa. 12. Okt., 16:00 -
Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Mo. 14. Okt., 18:00 -
Fotoreportage in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16
Di. 22. Okt., 00:00 - 00:00
Abholung Blaue Tonne
Volksdorf
Mi. 23. Okt., 19:30 -
Vortrag -Zukunft selbst gestalten Testament & Co
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 25. Okt., 19:30 - 21:30
Märchen von alten Weisen
Begegnungsstätte Bergstedt e.V. Bergstedter Chaussee 203
Fr. 25. Okt., 20:00 -
Birdhouse Jazz in der KunstKate
KunstKate, Eulenkrugstraße 60-64
Sa. 26. Okt., 16:00 -
Konzert in der Residenz am Wiesenkamp
Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

Error: No articles to display

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
Heinsonweg 27

22359 Hamburg

Telefon
040 - 307 39 333

Fax
040 - 307 11 275

eMail
heinz@hansepress.de

Zum Seitenanfang