Volksdorf Journal • Lokales für den Nordosten von Hamburg • stundenaktuell • unabhängig • überparteilich • 9. Jahrgang • 040-6031681 • redaktion@volksdorf-journal.de
ankerbild-regionales
ankerbild-veranstaltungstippsankerbild-bezirkankerbild-vermischtesankerbild-autoankerbild-rechtankerbild-gesundheitankerbild-testankerbild-verbraucherinfoankerbild-neues zuhauseankerbild-bauen und wohnenankerbild-computer und co
icon-normale darstellung icon sehr gross icon-kontrastreich icon heute icon-veranstaltungskalender icon-werbung icon kleinanzeigen icon epaper


Mehr Bundesbürger drücken sich vor Darmkrebsvorsorge.

Früherkennung verbessert Heilungschancen und rettet Leben!

Hannover,Juli 2019 - Immer weniger Frauen und Männer nehmen die kostenfreie Darmkrebs-Früherkennung in Anspruch. So gingen 2017 laut Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse bundesweit 35 Prozent weniger Versicherte ab 55 Jahre zur Darmspiegelung als 2007. Beim Stuhltest liegt der Rückgang im selben Zeitraum sogar bei 43 Prozent. Der Ländervergleich zeigt, dass sich die Hessen am meisten vor einer Darmspiegelung drücken (minus 59 Prozent), während die Bayern in Sachen Früherkennung hier noch am vorbildlichsten sind (minus 19 Prozent). Angesichts der Tatsache, dass Darmkrebs in Deutschland neben Brust-, Prostata- und Lungenkrebs zu den häufigsten Tumorerkrankungen zählt, sind die Zahlen erschreckend. Mangelnde Kenntnis kann kein Grund sein, denn laut Robert Koch-Institut (RKI) kennen über 80 Prozent der Bevölkerung die Angebote der Krankenkassen zur Krebsfrüherkennung.

Nach Angaben des RKI erkranken hierzulande jedes Jahr rund 61.000 Menschen an Darmkrebs, etwa 25.500 sterben daran. Je früher Darmkrebs diagnostiziert wird, desto höher sind die Heilungschancen. Gesundheitsminister Jens Spahn warb kürzlich für die lohnenden Vorsorgeuntersuchungen, auch wenn sie Überwindung kosten.

Seit Anfang Juli ruft die KKH wie alle anderen Krankenkassen Frauen und Männer ab 50 Jahre regelmäßig zum Darmkrebs-Screening auf. Männer können ab dem 50. Lebensjahr eine Darmspiegelung in Anspruch nehmen, Frauen ab 55. Die Untersuchung wird zweimal im Zehn-Jahres-Rhythmus von den Kassen bezahlt. Der Test auf verborgenes Blut im Stuhl kann von 50- bis 54-Jährigen einmal pro Jahr durchgeführt werden, ab 55 alle zwei Jahre.

Das Risiko für eine Krebserkrankung des Darms steigt mit dem Alter. Mit Hilfe einer gesunden Lebensweise kann es erheblich gesenkt werden. Dazu zählen der Verzicht auf Tabak und Alkohol, eine ballaststoffreiche, fettarme Ernährung mit viel Obst und Gemüse, die Vermeidung von Übergewicht und regelmäßige Bewegung.

Aktuell sind 303 Leser und keine Redakteure online

Meistgelesen 7 Tage

14 Tage

30 Tage

Das Volksdorf Journal wird unterstützt durch:

alle anzeigen ...

rubrikenueberschriften-humor

0221.jpg
023-Schafwolf.jpg

Das Zitat wurde illustriert von dem Ohlstedter Künstler Pieter Kunstreich
www.pikunst.de (Illustration), www.pietreich.artists.de (Landschaftsmalerei)

Der Taschendieb blättert in der Modezeitschrift. "Willst Du Dich neu einkleiden?" - "Nein, aber ich muss doch wissen, wo in der kommenden Saison die Taschen sitzen."

rubrikenueberschriften-termine

  • 190831-cross.jpg
  • 190901-wsv-inline.jpg
  • 190903-kkw.jpg
  • 190908-villa.jpg
  • 190916-kate.jpg
  • 190917-kkw.jpg
  • 190918-stockhecke.jpg
  • 191002-kkw.jpg
  • 191009-villa.jpg
  • 191023-kkw.jpg
  • 191130-vbf.jpg

 171103 wsv

rubrikenueberschriften-termine

termine-legende rubriken

Keine Termine

Änderungen möglich, (G)=gewerbliche Veranstaltung.

termine-legende rubriken

Weitere Veranstaltungen ...

Die nächsten Flohmärkte ...

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften familienanzeigen

rubrikenueberschriften-kleinanzeigen

Error: No articles to display

G=Gewerbliche Anzeige

Alle Kleinanzeigen anzeigen ...

Kleinanzeige aufgeben: privat (kostenlos), gewerblich

trennstrich-250x3

 

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

Das Volksdorf Journal
wird unterstützt durch
(alle anzeigen ...)

rubrikenueberschriften-kontakt

so erreichen Sie uns:

Post
Volksdorf Journal
Heinsonweg 27

22359 Hamburg

Telefon
040 - 307 39 333

Fax
040 - 307 11 275

eMail
heinz@hansepress.de

Zum Seitenanfang