Rund 90.000 Datensätze von Nutzerinnen und Nutzern des Mastercard-Bonusprogramms "Priceless Specials" waren in einem Online-Forum einsehbar. Grund dafür war ein Datenleck, wie Spiegel Online schreibt. Einsehbar waren Informationen wie E-Mail-Adressen, Telefonnummern und auch Teile der Kartennummern. Das Unternehmen hat die Plattform des Bonusprogramms in Deutschland vorerst geschlossen.

Öffentlich einsehbare E-Mail-Adressen sind ein begehrter Startpunkt für Phishing-Attacken durch Betrüger im Internet. Wie Bürgerinnen und Bürger sich vor Phishing schützen können, erklärt BSI für Bürger in Text und Video: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/Phishing/phishing.html

Zur Meldung von Spiegel Online: Datenleck bei Mastercard-Bonusprogramm: https://www.spiegel.de/netzwelt/web/mastercard-datenleck-bei-bonusprogramm-a-1282697.html

Quelle: bsi.de

Zum Seitenanfang