Hinweis: Cookies helfen uns die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Weitere Informationen ...


buendnis-logo-breit

 

 

Volksdorf – gute Tage, schlechte Tage

Lang ist es her, dass Bürger aus Volksdorf auf Einladung der Verwaltung unter Begleitung von Fachleuten gemeinsam den „Städtebaulichen Rahmenplan für Volksdorf" ausarbeiteten. Das Ergebnis lag 2007 vor. Leider verschwand es wieder aus dem Blickfeld.


Das ist das „Bündnis Volksdorf"

2013 machten sich wiederum Bürger aus Volksdorfer daran, den „Städtebaulichen Rahmenplan für Volksdorf" aus der Versenkung zu holen und eine Wiederbelebung auszuloten. Es sind Bürger aus verschiedenen Volksdorfer Vereinen und Institutionen, die sich als Gruppe nun „Bündnis Volksdorf“ nennen. Anfang 2014 ging das „Bündnis Volksdorf“ erstmalig mit einer Broschüre an die Öffentlichkeit.
Seitdem hat sich in Volksdorf doch einiges getan. An den Rändern des Ortskerns sind zwei Kreisel entstanden, das Parkhaus am Bahnhof wurde fertiggestellt, der Bahnhofsvorplatz erhielt ein neues Gesicht, die abgebrannte Räucherkate erstrahlt im neuen Glanz, die Ohlendorff'sche Villa steht der Kultur zur Verfügung …


Das tut das „Bündnis Volksdorf"

161102 radverkehrDas „Bündnis Volksdorf“ griff den zentralen Gedanken auf und stellte Überlegungen zur Aufwertung des Ortskerns an. Dabei wurden in einem Faltblatt Anregungen aufgezeigt und in Form von Einzelmaßnahmen – „Module“ genannt – zur Diskussion gestellt.
Als erstes hat das Bündnis 2015 ein „Modul“ herausgegriffen, das besonders augenfällig ist und ohne große Eingriffe umgesetzt werden konnte: der Zweirichtungsverkehr für Radfahrer vom Uppenhof bis zur Haspa. Dieser Punkt wurde im Oktober 2016 umgesetzt. Wie es scheint zur Zufriedenheit der meisten Volksdorfer.
2017 konnte das „Bündnis Volksdorf" erreichen, dass der Bürgerverein das Thema „Stadtteilkonferenz im neuen Gewand“ aufgriff. Bereits zweimal fand eine Veranstaltung unter dem Titel „Bürgerdialog“ statt. Jedesmal ließen sich reichlich 60 Personen informieren und führten anschließend rege Diskussionen.
Die völlige Schließung des sog. Kundenzentrums konnte 2017 verhindert werden, da sich über 9.500 Bürger per Unterschrift für den Erhalt am bisherigen Standort ausgesprochen hatten. Dass zumindest die jetzige Regelung erhalten bleibt, ist und bleibt eine Verpflichtung für engagierte Menschen in den Walddörfern.


Das sind die aktuellen Themen

Das sind die aktuellen Themen
- Grünpflege im Ortskern
- öffentlich zugängliche Toiletten
- Programmaushänge für kulturelle Veranstaltungen im Dorf
- Infrastrukturprobleme durch Bevölkerungszuwachs
- Fußwegenetz im Ortskern
- Verkehrsberuhigung mit der Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer am großräumigen Knotenpunkt Bahnhof
- Zukunft Wochenmarkt, das Bündnis wird die Umsetzung der Maßnahmen begleiten

 

linie buendnis logo

 

 

linie buendnis logo

 

 

Kritik, Bemerkungen, Anregungen können Sie an das „Bündnis Volksdorf" richten per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Ausführliche Information zum Thema Grünpflege im Ortskern

Am 22. Februar stand unter der Überschrift "Verbesserung von Grün in Volksdorf" ein Interfraktioneller Antrag der SPD-, Grünen-, CDU und Die Linken-Fraktion auf der Tagesordnung der Bezirksversammlung in Wandsbek, der auf einer Eingabe des Bündnis Volksdorf an den Regionalausschuss Walddörfer beruhte. Dieser Antrag wurde nun auch in der Bezirksversammlung einstimmig beschlossen.

In dem Antrag mit der Drucksachen Nr. 20-5598 heißt es:
Der vorliegende Antrag resultiert aus einer Eingabe des Bündnis Volksdorf:
Zitate aus dieser Eingabe:
1. „Die unmittelbar am U-Bahn-Ausgang befindliche als Entree zum Ortskern geltende
Naturinsel wirkt zerschunden und ist von wilden Trampelpfaden durchsetzt. Fußgänger
bahnen sich immer wieder einen Abkürzungsweg, obwohl ein ansässiger
Geschäftsmann mit bezirklicher Genehmigung mehrfach versuchte, mit Blumenzwiebeln
etc. eine Wildblumenwiese einzurichten. Mit einem Geländer, wie es sich schon auf der
gegenüberliegenden Straßenseite befindet soll der Fußgängerverkehr über den jungen
Bewuchs unterbunden werden“.
„Herr __ ist weiter bereit, sich pflegerisch der Naturinsel anzunehmen, wenn die
Geländerfrage gelöst ist.“
2. „Werden die besonders verwahrlosten Grüninseln mit verrottenden Baumstümpfen
wieder für eine passende Bepflanzung hergerichtet, so liegen bereits 2 Patenschaften
dafür vor. Weitere werden sich finden, wenn erst einmal ein Anfang gemacht wurde.“
Nach einem gemeinsamen Vororttermin mit Vertretern des Bündnis Volksdorf und Mitgliedern
des Regionalausschusses Walddörfer wurden untenstehende Wünsche formuliert. Im
Gegenzug bietet das Bündnis Volksdorf an, sich um diverse Baumscheiben und ggfs. andere
Kleinflächen im Ortskern in Form von Patenschaften zu kümmern. Alle anwesenden
Vertreter*innen der Fraktionen begrüßen ausdrücklich die Initiative des Bündnisses und
unterstützen folgendes Petitum:

In der Beschlussvorlage heißt es:
1. Die Verwaltung wird gebeten:
a) die Naturinsel zwischen der Claus-Ferck-Str. und der Parkreihe vor dem Optikergeschäft
Bernstiel mit einem Geländer zu versehen
b) in Absprache mit dem Bündnis Volksdorf mindestens drei Grüninseln im Verlaufe
der Claus- Ferck-Str. und Im Alten Dorfe Grund zu sanieren
z. B. Pflanztrog vor Douglas, Baumscheibe vor Arko
c) den Anfahrschutz der Bäume in den oben genannten Straßen zu überprüfen und
ggfs. zu verbessern - z.B. durch erhöhte evtl. sogar gemauerte Baumscheiben und
durch Fahrradbügel
d) die einzige nicht eingefasste Baumscheibe auf dem Bahnhofsvorplatz mit einer Steinumrandung
zu schützen
2. Zur Bepflanzung sollten überwiegend heimische Pflanzen verwendet werden, die Nahrung
für Insekten und Vögel bieten. Dabei sollte die Endwuchshöhe 70 cm nicht überschreiten.
Von Gehölzen auf Baumscheiben ist abzusehen, da sie eine zu große Konkurrenz
um Wasser und Nährstoffe für den Straßenbaum darstellen. Um den Stammfuß
ist eine Fläche im Abstand von ca. 50 cm freizuhalten, um Baumkontrollen und evtl. Pflegemaßnahmen
zu ermöglichen.

 

 

buendnis-volksdorf-faltblatt-s1 

buendnis-volksdorf-faltblatt-s2 

buendnis-volksdorf-faltblatt-s3 

buendnis-volksdorf-faltblatt-s4

Das Faltblatt zum Herunterladen - Teil 1, Teil 2

 

 

 

rahmenplan
Städtebaulicher Rahmenplan für Volksdorf von 2007
Herausgeber: Freie und Hansestadt Hamburg,
Bezirksamt Wandsbek - Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
unter Beteiligung des Ortsamtes Walddörfer
http://www.hamburg.de/wandsbek/gutachten-ideen/3372596/rahmenplanung-volksdorf/

Zum Seitenanfang